+++ Klimaschutz-Projekt Inexio-BEG-Köllertal +++ 100 kWp-PV-Anlage für Inexio-Rechenzentrum Saarlouis +++

Grüner Strom Label fördert Erneuerbare Energie

kostrom alles quatschJeder, der in seinem Bekanntenkreis schon einmal erzählte, dass er einen Ökostromtarif hat, wurde mit einem der folgenden Sätze belächelt:

  • „Das ist doch alles Quatsch – alles nur Geldmacherei !“
  • „Ach – tropft bei Dir etwas Grünes aus der Steckdose ?“ (oft mit einem Grinsen)
  • „Es gibt keinen Ökostrom – bei Dir kommt der gleiche Atom- und Kohlestrom-Mix aus der Steckdose, wie bei mir !“

 

Es ist wie immer – ein Körnchen Wahrheit ist in jedem dieser Sätze enthalten.

Tatsächlich versuchen einige Energieversorger ihren Atom- und Kohlestrom grün einzufärben, indem sie diese mit wenig anspruchsvollen Ökostrom-Zertifikaten schmücken, um ihn dann mit sattem Aufschlag zu verkaufen.

Auch das Argument, dass man mit seinem eigenen Tarif keinen Einfluss darauf hat, wo die elektrische Leistung, die man gerade aus dem Netz zieht, erzeugt wurde, ist korrekt. So nutzt z.B. aber auch der Mensch mit Atomstromtarif den eingespeisten Photovoltaik-Strom seines Nachbarn.

Wichtig ist, dass mit „echten Ökostromtarifen“ sichergestellt wird, dass immer mehr Strom aus Erneuerbaren Energiequellen (EE) ins Stromnetz eingespeist wird. Darauf kann ich mich als Stromkunde verlassen, wenn mein Stromtarif mit dem „Grüner-Strom-Label“ gekennzeichnet ist !

Der „Grüner-Strom-Label e.V.“ ist ein Verein, der 1998 gegründet wurde. Initiatoren waren EUROSOLAR, BUND, NABU und weitere Umwelt- und Verbraucherverbände. Aktuell nutzen etwa 75 Energieversorger mit über 90 Ökostromtarifen das „Grüner-Strom-Label“. Gruener Strom Label schraegUm dies tun zu können, mussten sie sich zuvor verpflichten z.B. bei Privatkundentarifen 0,5 Cent pro verbrauchter kWh in neue naturverträgliche Energiewende-Projekte zu investieren. Damit wird der fortschreitende Erfolg der Energiewende sichergestellt. Bisher wurden auf diese Weise schon Fördersummen von über 55 Mio. € ausgezahlt, die Ihrerseits Investitionen von über 280 Mio. € in neue PV-Anlagen, Wasserkraftwerke, Windkraftwerke usw. ermöglichten.

EE-Projekte werden in der Regel durch die Energieanbieter, die das Ökostromlabel nutzen, selbst umgesetzt. Sie nutzen dazu die Grüner Strom-Fördergelder, die sie mit ihrem Ökostromprodukt/Ökostromtarif erwirtschaftet haben. Es können aber auch Projekte anderer Akteure gefördert werden. Hier muss sich der Projektierer dann einen oder mehrere Labelnehmer suchen, die auch bereit sind, sein Projekt tatsächlich zu fördern. In jedem Fall gilt, bevor ein Projekt umgesetzt wird, muss es durch die Geschäftsstelle des "Grüner Strom Label e.V." geprüft und freigegeben werden.

Die PV-Anlage Handwerkerpark Heusweiler der Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal eG hat all diese Hürden genommen und konnte so trotz stark reduzierter Direktvermarktungs-Erträge die Wirtschaftlichkeit erreichen.

Und so kommt es, dass die 323 kWp-Anlage seit Ihrer Inbetriebnahme am 31.01.2019 jährlich ca. so viel Strom in das Stromnetz einspeist, wie etwa 75 Ökostrom-Haushalte mit 4 Personen beziehen. Damit ist unser Projekt wieder ein Mosaiksteinchen mehr auf dem mühsamen Weg zu einer Atommüll- und CO2-freien Stromversorgung.

Das ist die Mission der Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal eG !

BEG-Ökostrom von Bürgern für Bürger

 

Flyer TitelKann man von Euch auch Öko-Strom oder Gas kaufen ?

Diese Frage wurde uns seit der Gründung der Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal eG immer wieder gestellt.

JA - die BEG Köllertal und EWS Elektrizitätswerke Schönau machen das ! 

Wir sind sehr stolz die „Strom-Rebellen“ aus dem Schwarzwald als Kooperationspartner gewinnen zu können. Nach dem Super-GAU von Tschernobyl hatten Schönauer Bürger beschlossen für eine nachhaltige Energieversorgung einzutreten. Gegen enorme Widerstände gelang es ihnen, ihr Stromnetz von einem Átomkraftwerksbetreiber frei zu kaufen. Die Schönauer wurden damit bundesweit bekannt und bildeten so den Kristallisationspunkt für die Bürger-Energie-Bewegung, der auch wir angehören. Obwohl die EWS einer der größten echten deutschen Ökostromversorger ist (165.000 Kunden Stand: 11/2016), hat man nicht vergessen, wo man herkommt. Im Gegenteil — mit Kooperationen unterstützt EWS lokale Bürger-Energie-Genossenschaften und treibt so die Energiewende gezielt weiter voran.

 

 

 Wie bekommt man über die BEG Köllertal Öko-Strom und Gas?

Gaaaaanz einfach:

 Logo EWS WS

 

ÖKOSTROM

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen, Konditionen, einen Online-Strom-Preisrechner und die Möglichkeit sofort ONLINE zum Ökostrom zu wechseln.

 

 

 Logo EWS WS

 

 

ÖKOGAS

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen, Konditionen, einen Online-Strom-Preisrechner und die Möglichkeit sofort ONLINE zum Ökostrom zu wechseln.

 

 

 

Oder downladen Sie hier unseren Flyer und die Auftragsformulare. Per Post an: BEG Köllertal eG, Rathausplatz 1, 66346 Püttlingen. Alles weitere erledigen wir für Sie!
Haben Sie Fragen - einfach anrufen: 06806/ 4999 753

 

 Flyer 100% Ökostrom & Gas

 Auftrag für Stromlieferung

 Auftrag für Gaslieferung

 

 

Bits und Bytes mit BEG-Sonnenstrom

inexio beg plus K

 

Sonnen-Antrieb für die Server von INEXIO

„Besten Klimaschutz haben wir immer dann, wenn der benötigte Strom direkt vor Ort regenerativ erzeugt wird !“, davon ist der Vorstand der Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal eG (BEG) überzeugt. Bei inexio, dem saarländischen Vorzeigeunternehmen für Telekommunikationsinfrastruktur, sieht man das genau so. Darum brauchte man nicht lange, um sich auf ein gemeinsames Projekt zu verständigen, mit dem pro Jahr rund 100.000 kWh Strom vom eigenen Dach den direkten Weg in die inexio-Rechner finden werden. Für inexio sind Klimaschutz und Bürgerbeteiligung im Rahmen ihrer sozialen Verantwortung Ziele der Unternehmenspolitik. Darüber hinaus sichert sich das Unternehmen mit den lang laufenden Verträgen dauerhaft günstigen, CO2-freien Strom vom eigenen Dach.

inexio stellt das Dach zur Verfügung und nutzt den Strom direkt vor Ort; die BEG plant die PV-Anlage, finanziert sie mit Bürgergeld, indem ihre mittlerweile über 330 Mitglieder Genossenschafts-Anteile erwerben und organisiert den Bau mit lokalen Unternehmen. Eine perfekte saarländische Lösung !

„Ein Dach kann sehr viel mehr, als bloß Regen abhalten“, sagen die Vorstandsmitglieder der Köllertaler Energiebürger. Sie wundern sich seit langem, wie viele ungenutzte gewerbliche Dachflächen im Saarland zu finden sind. Unter all diesen Dächern findet Produktion, Handel, Lagerung, Dienstleistung und Verwaltung statt. All das benötigt elektrischen Strom; Strom, den man zum großen Teil direkt vor Ort klimaneutral und günstig erzeugen kann. „So geht Klimaschutz ganz ohne zusätzlichen Flächenverbrauch, ganz ohne neue Megatrassen“, meint Karl Werner Götzinger, der Vorstandsvorsitzende der Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal eG.

Deshalb unser Apell an alle Gewerbetreibende und Immobilienbesitzer mit großen Dachflächen und mit hohem vor-Ort-Stromverbrauch:
Eigener Strom vom eigenen Dach ist eine Win-Win-Situation:

aktiver Klimaschutz - günstiger Strom - keine eigenen Investitionen

 

Bürger-Energie-Genossenschaft Köllertal eG
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.:    06806/ 49 99 753

 

PV-Anlage Vogelsangschule Saarlouis - 2. Bauabschnitt

 

Weiter geht’s!

 

Vogelsangschule 18kWp Drohne KWGDie Vogelsangschule besteht aus mehreren Gebäudeteilen, die von der Kreisstadt Saarlouis Zug um Zug energetisch saniert werden. Das Besondere dabei ist: Alle Dächer werden als SOLAR-GRÜNDACH umgestaltet.

Der Gründachaufbau wirkt als Schutzschicht gegen Extremtemperaturen, UV- und IR-Strahlung, Hagel und Witterungseinflüsse und kühlt die Photovoltaik-Module über die Verdunstung. So wird eine Effizienzerhöhung der PV-Anlage um >5 % erreicht.

Nachdem 2018 die erste BEG-PV-Anlage auf dem Dach der Vogelsangschule Saarlouis in Betrieb gegangen ist, haben nun die Dacharbeiten des 2. Bauabschnitts begonnen.

Auch auf diesem Dach wird die BEG-Köllertal wieder ein Sonnenkraftwerk errichten.

 

 

 

 

Der neue PV-Anlageteil hat eine Größe von ca. 23 kWp. Über 35.000 kWh Strom im Jahr werden geerntet, die direkt in der Schule verbraucht werden können.

Die CO2-Einsparung gegenüber der Stromerzeugung aus Braunkohle beträgt über 15 t/Jahr.

Unterkategorien

Webcam Saarbrücken ©SR

Anteilsreservierung NUR für BEG-Mitglieder

BEG/FEK-Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Filmklappe-bea-k

 

Energiewende im Fröhner Wald

oekostrom 110510 101418

Vielen Dank an
HSB Cartoon!

Argumente PRO Windenergie

  • BEG Köllertal - Ich bin dabei !

    BEG-da-bin-ich-dabei

 

B

E

G